Wie viel Putz wird pro Jahr in Deutschland verarbeitet?

Genaue Zahlen gibt es nicht, aber in Deutschland werden pro Jahr etwa 120 Mio. m² Fassadenfläche verputzt. Legt man einen durchschnittlichen Putzverbrauch von 3,2 kg pro m² zugrunde, kommt man auf jährlich 384.000 t verarbeitete Fassadenputze.

Welche Putze gibt es?

Das kommt darauf an, nach was man klassifiziert. Putze werden häufig nach den verwendeten Materialien unterschieden, meist nach dem Bindemittel. Daher spricht man von Kalkputz, Kalkzementputz, Zementputz, Gipsputz, Lehmputz, Silikatputz und organischem bzw. Kunstharzputz.

Man kann sie aber auch nach der Oberflächenbehandlung (z.B. Kratzputz, Reibeputz, Kellenwurfputz, Kellenstrichputz), nach der Funktion (Wärmedämmputz, Akustikputz, Sanierputz, Magnetputz) oder nach der Auftragsstärke (dickschichtig oder dünnschichtig) unterscheiden.

Einige typische Putzstrukturen: